Startseite Kontakt Impressum
Kurse
 

Was ist unter Psychologischer Yogatherapie / Yoga-gestütztes Coaching zu verstehen?

Das Hauptmerkmal der Psychologischen Yogatherapie ist, dass die yogische Wissenschaft des Geistes mit der westlichen Psychologie verbunden wird, somit geht sie über die symptomatische Behandlung hinaus.

Der Mensch wird im Yoga als das höchste Bewusstsein gesehen. Folglich lässt sich durch Yoga erkennen, dass die Quelle unserer Glückseligkeit oder auch unseres Leidens, sich in unserem Inneren befindet. Yoga zeigt einen Weg, wie wir den Blickwinkel verändern können und wie wir unsere Welt sehen, wie wir unsere Fähigkeiten verwirklichen können und wie wir mit unseren Gefühlen umgehen lernen.

Durch die Psychologische Yogatherapie, verbunden mit speziellen, therapeutischen Meditationstechniken, sowie verschiedenen Entspannungstechniken (Phantasiereisen, Tiefenentspannung, Heilreisen u.v.m.) und ganzheitlicher, spiritueller Lebensberatung lässt sich der geistig-seelische Aspekt des Yoga erfahren und vertiefen.  

Die  psychologische Yogatherapie begleitet mit allen Instrumenten des ganzheitlichen Yoga und unterstützt den Menschen in seine Kraft zu kommen, innerlich zu wachsen und sich von emotionalen Blockaden und Belastungen zu befreien.

Sie kann einen Weg aufzeigen, sich von unguten Lebensgewohnheiten zu lösen, Vertrauen zu schaffen, mehr sein "eigenes, tiefes, inneres Wesen" zu erkennen und dabei herauszufinden, wohin der eigene Weg führt und wie selbst gesteckte Ziele erreicht werden können.

Für wen ist die Psychologische Yoga-Therapie/Yoga-gestütztes Coaching geeignet?

Die psychologische Yogatherapie/Yoga-gestütztes Coaching ist besonders geeignet bei Psychosomatischen Beschwerden, bei Rückenproblemen, Nervosität, Schlafstörungen, Burn-out, Migräne, Verdauungsproblemen oder anderen schwerwiegenden Erkrankungen, wie Krebs, Asthma, Diabetes, Herz-Kreislaufbeschwerden und bei Übergewicht.

Sowie bei allen Veränderungsprozessen, schwierigen Lebenssituationen, Trennungen, Trauer- und Lebenskrisen, inneren und äußeren Konflikten, in Umbruchsphasen, Sinnsuche, Selbstakzeptanz und Selbstliebe, u.v.m. lässt sich die Psychologische Yogatherapie/ Yoga-gestütztes Coaching gut einsetzen.

Wie sieht meine Begleitung aus?

Verbunden mit der würdigenden Haltung der Achtsamkeit und Akzeptanz in allem was ist, der Haltung der Vergebung und dem Geschehen lassen im Hier und Jetzt, finden Sie eine durch Liebe geprägte, einfühlsame Unterstützung auf einer Basis langjähriger Lebenserfahrung. 

Meine Weiterbildungen in Integrativer Gestalttherapie, KBT (Konzentrative Bewegungstherapie), Körper- und Tanztherapie, Psychodrama und Transaktionsanalyse vertiefen meine therapeutische Arbeit mit Menschen.

Dabei lasse ich die Arbeit der buddhistischen Achtsamkeitslehre mit deren speziellen Meditationstechniken in die Begleitung mit einfließen.

"Auch wenn du es momentan vielleicht nicht erkennst, wird gerade die Schwierigkeit, vor der du stehst, dich stärker machen. Dein Herz wird weiser werden, dein Geist kraftvoller."

(Jack Kornfield)

Mit Liebe zu dieser Arbeit und der Überzeugung, dass Yoga für jeden geeignet ist, begleite ich seit Jahren Menschen auf ihrem individuellen Weg zu sich selbst und unterstütze sie dabei, ihre Lebensfreude, Intuition und Achtsamkeit für sich selbst (neu) zu entdecken. Diese Arbeit erfüllt mich mit tiefer Dankbarkeit und Respekt vor jedem Individuum und seiner Geschichte. Ich bin glücklich, Menschen auf diese Art und Weise begleiten zu dürfen.

Aus dieser wertvollen Arbeit hat sich mein neues Konzept entwickelt: Yoga als Konzept der Trauer- und Lebensbewältigung!

Eine umfassende Psychologische Yogatherapie/Yoga-gestütztes Coaching besteht aus einem Vorgespräch, individuell abgestimmten Yogaübungen, begleitet von positiven Affirmationen und einer individuellen Meditations-Entspannungsreise.

Sie dauert ca. 90 Min. und kostet  55,- €

Die Psychologische Yogatherapie/Yoga-gestütztes Coaching ersetzt keine Psychotherapie oder Arztbesuch.

"Fürchte dich nicht, einer Schwierigkeit ins Auge zu blicken. Wende dich ihr zu. Stemme dich gegen den Wind. Halte stand!